0

Änderungsatelier der besonderen Art
Kleidung vor dem Wegwerfen gerettet

Das Veränderungsatelier „Bis es mir vom Leibe fällt“ veredelt Kleider und rettet sie damit vor der unverdienten Vergessenheit. Eine Attacke auf die große Verschwendung.

Quelle:https://ichkaufnix.wordpress.com/2012/05/15/berlin-ick-liebe-dir/

Bis es mir vom Leibe fällt (Foto nunette colour)

„Mutig samma ned, aba fesch samma“ – dieser böse Spruch über die Österreicher müsste für Lisa Prantner umformuliert werden, denn sie hat beides: Mut und Stil. Zwei notwendige Eigenschaften, wenn man selbst Mode macht und gleich zwei Geschäfte in der Mitte Berlins betreibt. Unternehmensberater würden es als geradezu wahnsinnig bewerten, in einer der besten Lagen der Hauptstadt ein kleines Geschäft zu eröffnen, das gemeinhin als Änderungsservice bezeichnet würde. Doch genau das hat Lisa Prantner getan.

Der Laden mit dem theatralischen Namen „Bis es mir vom Leibe fällt“ ist allerdings keine normale Änderungsschneiderei. Seit gut einem Jahr hat das Veränderungsatelier geöffnet – und eine kleine Vorsilbe macht hier den großen Unterschied: Hinter diesen Schaufenstern wird eben nicht GE-, sondern VERändert.

Hier dreht sich alles um die Wiederbelebung von Textilien, die sich bereits in der Welt befinden und für die in der Wegwerfgesellschaft eigentlich eine kürzere Lebensdauer vorgesehen war.

Nach der Behandlung durch „Bis es mir vom Leibe fällt“ sind die Kleider nicht nur einzigartig, sondern plötzlich wieder charaktervoll und verführerisch.

Vorgestellt von Dana Giesecke

Lesen Sie weiter unter: www.lisad.com/bisesmirvomleibefaellt

Fotoquelle: https://ichkaufnix.wordpress.com/2012/05/15/berlin-ick-liebe-dir/

Marion Illhardt

Marion Illhardt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.