0

Wärme von innen
Ein Chai-Tee gegen die andauernde Kälte

Ein Tee an kalten Tagen (Foto: Conny Austermann)

Ein Tee an kalten Tagen (Foto: Conny Austermann)

So richtig angenehm warm will es irgendwie immer noch nicht werden. Ein Tag denkt man, jetzt ist der Frühling und die wärmende Sonne endlich da – dem folgen wieder graue, kalte Tage. Dabei gibt es dagegen etwas ganz Einfaches.

 

Ein Tee an kalten Tagen (Foto: Conny Austermann)

Ein Tee an kalten Tagen (Foto: Conny Austermann)

So viele Menschen die ich antreffe, wünschen sich nun endlich den Frühling herbei. Sie sehnen sich nach Licht, wärmeren Temperaturen und mehr Sonne. Ich natürlich auch, da bin ich ganz ehrlich. Warum eigentlich, habe ich mich gefragt? Ich denke Wünsche wie, sich freier zu fühlen, nach den oft grauen, dunklen Wintertagen frische Energie aufzutanken, Lust auf mehr Aktivitäten DRAUSSEN unternehmen zu können, die Frische und die aufsteigende Kraft des Frühlings zu spüren, die vielen Farben zu sehen und zu erleben, sind sicherlich einige dieser Wünsche an den Frühling. Oder was verbindet Ihr für Euch mit Frühling?

Für das lange Warten, gegen die immer wieder auftauchende Kälte, als Immunstärker und Seelentröster trinke ich super gerne einen Gewürztee. Mir tut er gut, er wärmt mich von innen. Seine Inhaltsstoffe puschen meinen Wohlgefühlhaushalt und vielleicht ja auch Euren.

Ich möchte allen Interessierten das Rezept verraten, was auch mir verraten wurde. Ich besorge mir die Zutaten dafür im Bioladen in einzelnen Abpackungen. Ich stelle meine Tees gerne selber her. Dadurch kann ich kreativer sein, alle Zutaten in dem Maße hineingeben, wie ich es in dem Moment gerne hätte. Also Eure eigene Kreativität im Hinzufügen oder Weglassen von Zutaten zaubert bestimmt den für Euch passenden Geschmack.

Für mich schmeckt er in folgender Kreation einfach köstlich:

 

Chai-Tee Rezept

Zutaten: 1,2 l Wasser – im Wasserkocher aufkochen, geht am schnellsten

3 Pfefferkörner

1 TL Kardamom geschält – diesen frisch mörsern, dann werden alle ätherischen Öle freigesetzt- riecht doch einmal daran, dass macht direkt die Bronchen frei.

1-2 Nelken – passt auf diese haben einen starken Geschmack, testet selbst wie viele ihr davon im Tee mögt

½ Zimtstange

1cm gewaschenen Ingwer – direkt mit Schale in den Topf hineinreiben

300ml Reismilch, ½ TL Kakao, 1 EL Honig

 

Zubereitung:

Die ersten 6 genannten Zutaten in einen Topf geben, ca. 10 Minuten im Topf köcheln lassen. In der Zwischenzeit Reismilch und Honig schon mal in die Thermoskanne geben.

Wasser und Co. 3 Minuten abkühlen lassen, den Kakao hineinrühren. Anschließend den Tee durch ein Sieb in die Thermoskanne füllen, umrühren und schon ist er fertig, der Chai-Tee.

Vielleicht denkt ihr jetzt, ganz schön viele Schritte bis der Tee zubereitet ist. Das stimmt, aber es lohnt sich. Ich verspreche Euch, der Geschmack ist einmalig. Viel Genuss!

 

Alle Bilder (Fotos: Conny Austermann):

Conny Austermann

Conny Austermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.