Der Nacktputzer
Für alles offen oder nicht ganz dicht?

Der Nacktputzer (Foto: Thomas Esche)

Ein Selbstversuch. Irgendwo in einem Magazin las ich letztlich, dass Nacktputzen sehr befreiend und reinigend nicht nur für das eigene Zuhause, sondern besonders auch für die eigene Psyche sein soll. Es war nicht das erste Mal, dass ich darüber etwas gehört bzw. gelesen habe. FKK-Strände sind ja nun schon lange nicht mehr der nackte Wahnsinn und auch Nacktwandern ist ja schon längst in Mode, auch wenn es von Vielen naserümpfend belächelt bzw. beäugt wird. Weiterlesen

Gesellschaftliche Verhältnismäßigkeit
Überlegungen gegen den Rechtspopulismus

Freiheit und Zäune (Foto Arnold Illhardt)

In Deutschland gibt es das grassierende Geschwür des Rechtspopulismus. In Grundsatzpapieren oder Parteiprogrammen werden menschenverachtende und rückwärtsgewandte Parolen verbreitet, die unsere Gesellschaft in die Zeit der Weimarer Republik zurückversetzen sollen. Damit ist die Grenze einer gesellschaftlichen Verhältnismäßigkeit überschritten und Widerstand erforderlich – und legitim. Weiterlesen

Hochkonjunktur des Trivialen
Blockiert das Platte das Menschliche?

More Sweets (Foto Arnold Illhardt)

Eine Zeit lang las ich gerne Shakespeare oder sah ihn im Theater. Bei einem Essen sagte mir mein Schwager, der gerne Bier trank und stets einen flotten Spruch auf den Lippen hatte: Was dem einen sein Shakespeare / ist dem anderen sein Becks Bier. – Natürlich geht es in erster Linie um das geistige Niveau, und dafür gibt es keine Obergrenze. Aber Trivialität ist noch mehr, Zugang zur Welt der Menschen. Weiterlesen

Seite 6 von 8« Erste...45678